Protest

Liebe Patientinnen und Patienten,

wegen der bundesweiten Proteste im November ’23 blieben Apotheken je nach Region an einem von 4 bestimmten Tagen im November geschlossen. Auch wir hatten geschlossen und waren am Mi 15.11.23 als Team zum Pro­tes­tieren bei unserer zentralen Demo in Dortmund.

Die Bundesregierung versagt den Apotheken die not­wen­dige Unterstützung:

  • Das Apothekenhonorar wurde seit elf Jahren nicht an­ge­passt. Die Ver­gü­tung MUSS an die Kosten­ent­wick­lung und die Infla­tion ange­passt werden, um Apotheken zu erhalten.
  • Pläne zu Schein­apo­theken ohne Appro­bierte, Rezep­turen und Not­dien­sten müs­sen rest­los gestri­chen werden.
  • Für ihren Mehraufwand in der Liefer­eng­pass-Krise benötigen die Apo­theken­teams end­lich eine faire zusätzliche Vergütung!
  • Sogenannte Retaxa­tionen, also ver­wei­gerte Zah­lungen der Kranken­kassen an die Apo­the­ken, darf es nicht mehr geben!
  • Die vollkommen überzogene Bürokratie muss sofort verringert werden, um viel Zeit und damit Kosten zu sparen.

Ein weiteres Kaputt­sparen der Apo­the­ken kann nicht im Sinne unserer Patien­tinnen und Patienten sein – und deshalb haben wir am 15.11.23 auch für Sie pro­tes­tiert!

Wir bitten um Ver­ständ­nis für den Protest. In dringenden Fällen stehen die Not­dienst­-Apotheken zur Verfügung.

Mehr Informationen: www.abda.de